Archiv

2016

Wir feiern den 125. Geburtstag von Sergei Prokofiev.

Sergei Prokofiev (* 1891 in Krasne; † 1953 in Moskau)

Theater Hagen

Thomas Guthoff arrangiert einige Titel für eine Filmusik-Produktion des THEATER HAGEN.

Das Theater Hagen

Burkhard Wegener

"Es ist ein Flüstern"

WEGENER SINGT STORM - die neue CD des Liedermachers Burkhard Wegener. 
Produziert im Tonstudio Guthoff.

Wegener singt Storm

Nürnberger Symphoniker

Thomas Guthoff arrangiert für Siggi Schwarz und seine Band zusammen mit den Nürnberger Symphonikern.  

Siggi Schwarz und Band

DER KLEINE DRACHE KOKOSNUSS

Buch und Regie: Lajos Wenzel 
Musik: Thomas Guthoff

Der kleine Drache Kokosnuss (Junges Theater Bonn)

Luxuslärm

Thomas Guthoff arragiert Orchesterarrangements für die Band LUXUSLÄRM 


LUXUSLÄRM

Divertissementchen 2016 | Cäcilia Wolkenburg
Bühnenspielgemeinschaft im Kölner Männer-Gesang-Verein

JANZ SCHÖN JEHEIM

25 Vorstellungen im Zelt am Barmer Platz in Köln

Autor und Regisseur Kalle Kubik setzte im Divertissementchen "Janz schön jeheim" voll auf Satire. So entstand eine poppig bunte Comic-Bilderwelt, was sich auch in Kostümen und Bühnenbild zeigte: es war ein turbulentes Bühnenspiel mit vielen witzigen Dialogen zwischen Kölsch, Englisch und »kölschem Denglisch«, eine rasante Spionage-Story »op kölsch« rund den amerikanischen Spion Edgar Snow. Das Szenenbild und viele knallige Kostüme waren das reinste Feuerwerk für die Augen!

Musikalisch entführte das Divertissementchen 2016 in die Klangwelt des Broadways, berühmter Westernfilme und natürlich kölscher Evergreens mit dem nötigen Schuss Klassik. Äußerst gelungen waren die Arrangements, die übergangslos Hits wie »Surfing USA«, »Born to be wild«, »Dat Camping-Leed«, »Zucker im Kaffee«, »One Night in Bangkok« und »Wenn nicht jetzt, wann dann?« auf unerwartbare Weise miteinander verquickten. In diesem musikalischen Rausch steuerten die Protagonisten des Divertissementchens »Janz schön jeheim« auf ein turbulentes Finale im Rosenmontagszug zu!

R.I.P lieber Herbert

Solisten, Ensembles und Chor der Cäcilia Wolkenburg
Ballett der Cäcilia Wolkenburg

Buch und Regie: Lajos Wenzel
Musik-Arrangements: Thomas Guthoff
Musikalische Leitung: 
Bernhard Steiner,  Steffen Müller-Gabriel

Liedtexte: Johannes Fromm, Manfred Schreier
Choreografie: Michaela Niederhagen
Bühne: Bettina Neuhaus

Kostüme: Judith Peter

Licht: Hans Toelstede
Orchester: Bergische Symphoniker
Band: Westwood Slickers
Gesamtleitung: Manfred Kölzer



2015

2015 jährt sich der Todestag des französischen Komponisten Eric Satie zum 90. Mal.

Erik Satie (1866 - 1925)

Welt-Klima-Gipfel 

Die WESTWOOD SLICKERS spielen zum Welt-Klima-Gipfel in der Bonner Bundeskunsthalle





Die Westwood Slickers

KARL TIMMERMANN

nimmt eine neue Weihnachts-CD im Tonstudio Guthoff auf.

Text und Musik: Karl Timmermann
Arrangements: Thomas Guthoff


Krippenmarkt in Kevelaer

Divertissementchen 2015 | Cäcilia Wolkenburg
Bühnenspielgemeinschaft im Kölner Männer-Gesang-Verein

DIVA COLONIA

Mit dem Divertissementchen 2015 »Diva Colonia« entführt Autor und Regisseur Kalle Kubik die Zuschauer augenzwinkernd in ein Kölner Altenheim für Sänger, Komponisten und verdiente Musiker. Hier entwirft die Bühnenspielgemeinschaft im KMGV »Cäcilia Wolkenburg« eine tempo- und pointenreiche Geschichte über die liebenswürdigen Eigenheiten und Eitelkeiten einer gewissen »Callas vun d'r Ihrestroß« und weiterer Bewohner der »Casa Colonia«.

Der »Casa Colonia«, einem Kölner Altenheim für Sänger, Komponisten und verdiente Musikern stehen große Feierlichkeiten ins Haus: Das Sommerfest des musikalischen Altenstifts und der 70. Geburtstag des (ehemals) weltberühmten Baritons, Jupp Delfosse, wollen gebührend gefeiert werden. Mitten in die Vorbereitungen platzt eine neue Bewohnerin der Künster-Residenz.

Die Sopranistin Josepha v. Pringsheim hat sich entschieden, ihren Lebensabend in der Casa Colonia zu verbringen. Sie gilt nicht nur als die »Callas vun d'r Ihrestroß«, sondern ist auch Delfosses frühere Bühnenpartnerin und zwischenzeitliches »Fisternöll«. Das stört nicht nur Jupp Delfosse, sondern auch dessen erste Ehefrau, Angela Ammon-Delfosse, die in der Casa auch »Trude Herr für Arme« genannt wird und als «enfant terrible« gilt.

Vor der Kulisse einer neoklassizistischen Villa ereignen sich allerlei skurrile Verwicklungen zwischen den rund 100 – ausschließlich männlichen, zum Teil als Frauen verkleideten – Laiendarstellern, deren schillernde Charaktere jeweils mit viel Temperament, Witz und persönlichem Charme transportiert werden.

Die Zuschauer waren begeistert von diesem ganz speziellen kölschen Musical in der Kölner Oper am Dom!

Solisten, Ensembles und Chor der Cäcilia Wolkenburg
Ballett der Cäcilia Wolkenburg

Regie: Kalle Kubik
Musik-Arrangements: Thomas Guthoff
Musikalische Leitung: Bernhard Steiner

Liedtexte: Helmut Löffel
Choreografie: Michaela Niederhagen
Bühne: Bettina Neuhaus

Kostüme: Judith Peter

Licht: Hans Toelstede
Orchester: Bergische Symphoniker
Band: Westwood Slickers
Gesamtleitung: Jürgen Nimptsch

Seit 2003 ist Thomas Guthoff für die Auswahl der Musikstücke (ein bunter Mix aus Klassik, Rock, Pop, Chanson, Musical und Kölschen Liedern) und die Orchester-Arrangements für das jedes Jahr  in Form einer Uraufführung stattfindende Divertissementchen zuständig.

2014

Wir feiern den 300. Geburtstag von Carl Philipp Emanuel Bach

Carl Philipp Emanuel Bach (1714–1788)

Bochumer Symphoniker

Ein erfolgreicher Konzertabend mit der Mezzosopranistin Angelika Kirschlager, dem Vokalensemble „amarcord“ und den Bochumer Symphonikern unter der Leitung von Steven Sloane.
Orchester-Arrangements: Thomas Guthoff

Angelika Kirschlager und das Vokalensemble „amarcord“

Junges Theater Bonn

DIE CHRONIKEN VON NARNIA - Junges Theater Bonn. 
Deutschsprachige Erstaufführung des neuen Fantasy-Musicals des Jungen Theaters Bonn im Telekom Forum. 
Musik-Arrangements: Thomas Guthoff

Junges Theater Bonn

Jazz-Piano-Trio

Kammerkonzert mit Mitgliedern der Bergischen Symphonikern.

„Thomas Guthoff saß selbst am Flügel: Er ist überaus vielseitiger Musiker, ein Jazzpianist voller Schwung, dem auch die hinreißenden Arrangements für die Divertissementchen der Cäcilia Wolkenburg im Kölner Karneval zu danken sind. Mit Marco Göhre am Kontrabass und Simon Roloff am Schlagzeug bildete er ein perfektes Jazz-Piano-Trio.“ (Solinger Tageblatt)

Marco Göhre und  Izabela Brown

ANTJE NAGULA

DEVA ROSA 

Das Album von Antje Nagula ist eine Hommage an jede Frau und an das weibliche Prinzip in jedem Menschen!
Für ihr außergewöhnliches musikalisches Wirken im Sinne gelebter Spiritualität neuen Bewusstseins und ihr wissenschaftliches Engagement als Nada Brahma Sonologin wurde Antje Nagula der Mind Award Sonderpreis 2014 verliehen.

Die neue CD von ANTJE NAGULA ist da! DEVA ROSA 
Musik: Antje Nagula
Künstlerische Produktion: Thomas Guthoff

Lehrauftrag 

Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe

... freue mich über den Lehrauftrag an der Evangelischen Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe im Fach digitale und analoge Aufnahmetechnik.

Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe


JÜRGEN NIMPTSCH

EXPRESS BONN FEIERT OB JÜRGEN NIMPTSCH:

"... auch unser OB hat zum Sessionsauftakt einen echten Knaller am Start - Jürgen Nimptsch (59) rappt!"

Text: Jürgen Nimptsch
Musik: Thomas Guthoff

Bei Kamelle un Strüßje es Bonn us em Hüüsje

Lutz Eikelmann

MADE IN GERMANY

Lutz Eikelmann stellt  seine neue CD „MADE IN GERMANY“ vor. 
Künstlerische Produktion: Thomas Guthoff

Lutz Eikelmann (links) mit einer unbekannten Verehrerin

Steven Sloane

PAMELA & FRIENDS

Ein fantastischer Abend mit den Bochumer Symphonikern unter der Leitung von Steven Sloane im Audimax der Uni Bochum:
PAMELA & FRIENDS mit Pamela Falcon, Stefanie Heinzmann, Hugh Kanza und Dennis LeGree.
Orchester-Arrangements: Thomas Guthoff

Steven Sloane

ANTJE NAGULA

ICH BIN LICHT

Die neue CD von ANTJE NAGULA ist da!
ICH BIN LICHT
Antje Nagula zählt zu den derzeit wohl schönsten Stimmen der spirituellen Musik, deren kraftvolle Reinheit den Hörer im Herzen berührt und ihn dabei mühelos nach Hause trägt - zu sich selbst und zur Verinnerlichung jener tiefen Erkenntnis "ICH BIN LICHT!" Musik für das neue Zeitalter.

Musik: Antje Nagula
Künstlerische Produktion: Thomas Guthoff

Divertissementchen 2014 | Cäcilia Wolkenburg
Bühnenspielgemeinschaft im Kölner Männer-Gesang-Verein

Dä Schinghillige

26 ausverkaufte Vorstellungen in der Oper am Dom in Köln


1680 lädt Kölns Oberbürgermeister Maximilian von Cronenburg aus Anlass seines Geburtstages zu einem ausgelassenen Maskenball. Mitten ins Fest platzt Nikolaus Höwedes – eine rüpelnde Schar Kölner Bürger im Schlepptau. Plötzlich löst sich ein Schuss. Schneller als sich der Pulverdampf senkt, entwickelt sich zwischen den erschrockenen Festgästen und den Eindringlingen ein undurchschaubarer Tumult. Erst der charismatische Fremde mit der Halbmaske weiß den Konflikt zu entschärfen.

Tempo- und pointenreich erzählt Autor und Regisseur Kalle Kubik im Divertissementchen "Dä Schinghillige" die Geschichte des Kölner Hutmachersohns Nikolaus Gülich, der wie unser Zillche-Rebell Höwedes als Anführer einer Protestbewegung gegen die Cliquenwirtschaft der Kölner Stadtführung kämpfte. Ob das historische Original auch in bester Zillche-Manier singen und tanzen konnte, ist nicht überliefert.

Schnell spricht sich in Köln herum, wer den Bürgermeister und seine Gäste vor dem Revoluzzer und seinen Kumpanen bewahrt hat: Chevalier Bernard de Châteaubriand heißt der Unbekannte, der sehr reich sein, gute Geschäftsverbindungen zu den Fuggern in Augsburg sowie Drähte in die Schweiz und in den Vatikan haben soll. Nur Gutes hört man über Châteaubriand in den Straßen Kölns: Erfolgreich und dennoch so bescheiden sei der edle Herr, sein christliches Mitgefühl für seine Mitbürger vorbildlich. Selbst seine außergewöhnlichen Fähigkeiten als „Frauenversteher“ bringen dem Fremden mehr Respekt als Neid ein. Nicht nur die Kölner Bürger, auch die Mehrheit des Kölner Rates und die Familie der Mutter des Oberbürgermeisters weiß Châteaubriand mit Charme und rhetorischer Brillanz für sich zu begeistern.

Doch plötzlich gerät die heile Welt des fremden Chevalier Bernard de Châteaubriand im "hillige Kölle" ordentlich aus den Fugen und es kommt zu  sehr turbulenten Wendungen.

Solisten, Ensembles und Chor der Cäcilia Wolkenburg
Ballett der Cäcilia Wolkenburg

Regie: Kalle Kubik
Musik-Arrangements: Thomas Guthoff
Musikalische Leitung: Bernhard Steiner

Liedtexte: Helmut Löffel
Choreografie: Michaela Niederhagen
Bühne: Bettina Neuhaus

Kostüme: Judith Peter

Licht: Hans Toelstede
Orchester: Bergische Symphoniker
Band: Westwood Slickers
Gesamtleitung: Jürgen Nimptsch

Seit 2003 ist Thomas Guthoff für die Auswahl der Musikstücke (ein bunter Mix aus Klassik, Rock, Pop, Chanson, Musical und Kölschen Liedern) und die Orchester-Arrangements für das jedes Jahr  in Form einer Uraufführung stattfindende Divertissementchen zuständig.

2013

Wir feiern den 200. Geburtstag von Giuseppe Verdi.

Giuseppe Verdi (1813–1901)

STEFANIE HEINZMANN

Thomas Guthoff schreibt Orchester-Arrangements für 
STEFANIE HEINZMANN

STEFANIE HEINZMANN

Logopädie

Dr. Waldmann GmbH

Thomas Guthoff produziert eine Logopädie CD für die 
Dr. Waldmann GmbH (Senden)

Dr. Waldmann GmbH

Schäng

Jürgen Nimptsch

Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, nahm im Tonstudio Guthoff sein Mottolied zur Karnevalssession 2012/2013 auf.
Die Musik und das Arrangement stammen von Thomas Guthoff, der Text von Jürgen Nimptsch. 
Mit von der Partie war die Gruppe SCHÄNG

SCHÄNG

King Size Dick

Kölsche Weihnacht mit King Size Dick und SCHÄNG.

Rock'n'Roll, Deutschrock, Kölschrock, Pop, Schlager und Stimmung - King Size Dick gilt als einer der vielseitigsten Interpreten und Live-Künstler Deutschlands und als Kölschrocker im Kölner Karneval. 

King Size Dick

ALPENKÖLSCH

Alpenkölsch, die Kölner Bayern Band, nehmen einige Titel im Tonstudio Guthoff auf.


Alpenkölsch

Pamela Falcon

Bochumer Symphoniker

Thomas Guthoff schreibt Noten-Arrangements für ein Konzert mit Pamela Falcon und den Bochumer Symphonikern


Pamela Falcon und die Bochumer Symphoniker

Bruce Kapusta 

und SCHÄNG im Sion in Köln.




Bruce Kapusta und SCHÄNG

Esther Münch

und Thomas Guthoff verbindet eine lange musikalische Freundschaft. Einige CD-Produktionen, die im Tonstudio Guthoff entstanden und viele Live-Auftritte begeistern seit vielen Jahren die treue Fangemeinde von Esther Münch.

Esther Münch

Joe Wulf

im Tonstudio Guthoff

Joe Wulfs Leidenschaft gilt dem traditionellen Jazz, Swing und Blues der 30er und 40er Jahre. Auf der Bühne erweckt der virtuose Posaunist die großen Jazzlegenden dieser Zeit zu neuem Leben – von Louis Armstrong und Glenn Miller bis zu Benny Goodman und Duke Ellington

Joe Wulf

Divertissementchen 2013 | Cäcilia Wolkenburg
Bühnenspielgemeinschaft im Kölner Männer-Gesang-Verein

Vivat Colonia

26 ausverkaufte Vorstellungen in der Oper am Dom in Köln


Mit stehenden Ovationen und begeisterten "Bravo"-Rufen feierte das Publikum das Divertissementchen 2013 "Vivat Colonia" in der Oper am Dom, der neuen Interims-Spielstätte der Cäcilia Wolkenburg. Zwar entführte das Zillchen diesmal seine Zuschauer in das römische Köln des 4. Jahrhunderts n. Chr., doch manchem Zillche-Besucher blieben gewisse Ähnlichkeiten zur Neuzeit nicht verborgen.

Die Geschichte um Statthalter Tinnitus sowie die Bürgermeister Handkus und Omnibus, die sich auf Kosten der Bürger von CCAA (Colonia Claudia Ara Agrippinensium) die Taschen voll-klüngelten, war witzig und temporeich inszeniert. Für schwärmerische Momente sorgte die unerwünschte Liebe zwischen der Römerin Cornelia und dem Ubier Siegfried. Mit Witz schrieb das Zillchen auch die Braugeschichte des Kölsch um!

Das opulente Bühnenbild passte wunderbar in die neue Spielstätte, den einstigen Musical-Dom und der zündende Melodiemix verquirlte Karnevalsklassiker, Schlager, Opern-, Operetten- und Musicalklänge zu einem munteren Potpourrie mit italienischem Akzent.

Man spürte die Spielfreude der hundert Akteure, die sich in dem kölschen Singspiel mit Bravour behaupteten. Die Besucher machten ihrer Begeisterung mit Szenenapplaus und frenetischem Schlussapplaus Luft.

Solisten, Ensembles und Chor der Cäcilia Wolkenburg
Ballett der Cäcilia Wolkenburg

Regie: Kalle Kubik
Musik-Arrangements: Thomas Guthoff
Musikalische Leitung: Bernhard Steiner

Liedtexte: Helmut Löffel
Choreografie: Michaela Niederhagen
Bühne: Bettina Neuhaus

Kostüme: Judith Peter

Licht: Hans Toelstede
Orchester: Bergische Symphoniker
Band: Westwood Slickers
Gesamtleitung: Jürgen Nimptsch

Seit 2003 ist Thomas Guthoff für die Auswahl der Musikstücke (ein bunter Mix aus Klassik, Rock, Pop, Chanson, Musical und Kölschen Liedern) und die Orchester-Arrangements für das jedes Jahr  in Form einer Uraufführung stattfindende Divertissementchen zuständig.

Mike d'Abo

im Tonstudio Guthoff

Zum Abschluss einer wunderbaren Woche im Tonstudio Guthoff: 

Mike d'Abo, Sänger, Komponist, Pianist (Manfred Mann, Ha Ha Said the Clown, My Name is Jack und der Nummer-Eins-Hit Mighty Quinn). Aufnahme seiner Solo-CD im Tonstudio Guthoff vom 6. bis 10. Februar 2012

Mike d'Abo, Sänger, Komponist, Pianist

Markus Mürset

Der Schweizer Songwriter und Kabarettist Markus Mürset alias Bruno Egli nahm im April 2012 die CD „windstille zeiten“ im Tonstudio Guthoff auf. 

windstille zeiten

Schedrick-Chor

Jürgen Nimptsch, Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, nahm im Tonstudio Guthoff sein Mottolied zur Karnevalssession 2011/2012 auf.

Die Musik und das Arrangement stammen von Thomas Guthoff, der Text von Jürgen Nimptsch. 

Mit von der Partie waren die Westwood Slickers, der Schedrick-Chor und Schülerinnen und Schüler der Musikschule Bonn. 

Divertissementchen 2012 | Cäcilia Wolkenburg
Bühnenspielgemeinschaft im Kölner Männer-Gesang-Verein

Kölner Jungfrau -
dringend gesucht

26 ausverkaufte Vorstellungen in der Oper Köln


"Kölner Jungfrau - dringend gesucht" – Unter diesem Titel lud die Bühnenspielgemeinschaft "Cäcilia Wolkenburg im KMGV die Gäste zu einer turbulenten Revue ins Opernhaus. In diesem Jahr hieß es auch Abschied nehmen vom Opernhaus. Auch wenn in einigen Jahren, nach Abschluss der Sanierungsarbeiten, erneut ein Gastspiel der "Cäcilia Wolkenburg" zu bewundern sein wird, hieß es doch auch für viele Mitspieler Abschied nehmen, von einem wohlbekannten Umfeld.

Das zweite Stück, das von Regisseur Kalle Kubik auch als Autor verfasst worden war, wurde vom Kölner Publikum mit großer Begeisterung aufgenommen. Über zwei Stunden gute Laune, spritzige Ideen und ein ausgewogenes Verhältnis von Gesang und Spiel verdeutlichten, dass das Cäcilia-Ensemble in der Lage ist, temporeiches Musiktheater zu geben. Im Klang des Chores machte sich positiv bemerkbar, dass 15 neue Mitsänger als Verstärkung gewonnen worden waren. Auch das Ballett konnte wieder in großer Besetzung den verdienten Beifall des Publikums entgegen nehmen.

Solisten, Ensembles und Chor der Cäcilia Wolkenburg
Ballett der Cäcilia Wolkenburg

Regie: Kalle Kubik
Musik-Arrangements: Thomas Guthoff
Musikalische Leitung: Bernhard Steiner

Liedtexte: Helmut Löffel
Choreografie: Michaela Niederhagen
Bühne: Bettina Neuhaus

Kostüme: Judith Peter

Licht: Hans Toelstede
Orchester: Bergische Symphoniker
Band: Westwood Slickers
Gesamtleitung: Jürgen Nimptsch

Seit 2003 ist Thomas Guthoff für die Auswahl der Musikstücke (ein bunter Mix aus Klassik, Rock, Pop, Chanson, Musical und Kölschen Liedern) und die Orchester-Arrangements für das jedes Jahr  in Form einer Uraufführung stattfindende Divertissementchen zuständig.

JeKi Klavierschule

Noten-Neuerscheinung - jetzt im Handel
 Thomas Guthoff • JeKi Klavierschule
 Heft 1 - Eine ganz neue Klavierschule für Kinder
 auch für den Einzel- oder Partneruntericht

Inhalt: Volkslieder, neue Lieder, Weihnachtslieder, vierhändig, Fingerübungen, Rhythmusspiele, Musiktheorie

Best.-Nr. 15129 • € 8,95 (zzgl. Euro 2,50 Versandkosten)

 JeKi Klavierschule für Kinder

Western Sunset

Konny Kron und Michael Matena von der Country Band Western Sunset produzieren eine Country-CD im Tonstudio Guthoff